Schlagwort: Straußenfarm

Mietwagen durch Südafrika – A World in One Country

14 Nächte, ab München, Frankfurt, Berlin, Hamburg, Zürich oder Wien.
Verschiedene Termine zwischen 01.10.2019 und 01.04.2020 möglich.
Gesamtpreis mit Unterbringung in der Standard Kategorie p. P. ab 1.679,- EUR.

Reiseverlauf Südafrika Mietwagen-Tour

Alle Infos auch hier im PDF

Übersicht der Mietwagen-Tour durch Südafrika:

Ankunft in Johannesburg, Mietwagen-Abholung und eine 8-tägige Fahrt durch den Nordosten und Osten von Südafrika bis nach Durban. Inlandflug nach Port Elizabeth und anschließend eine 8-tägige Fahrt nach Kapstadt, Rückflug wie angegeben – Badeverlängerung auf Mauritius möglich. Es kann auch nur die nördliche oder südliche Mietwagen-Tour gemacht werden. Die Touren können auch verlängert werden zum Krüger Nationalpark, oder nach Kapstadt.

Ihre Highlights:

  • Fantastische Tierwelt des Krüger Nationalparks
  • Landschaftliche Schönheit der Gartenroute
  • Farbenfrohe Metropole Kapstadt Gut zu Wissen:
  • Perfekt für Individualisten
  • In verschiedenen Kategorien buchbar

Reiseverlauf: Nordtour

1. Tag (Montag):
Deutschland – Johannesburg Flug Deutschland – Johannesburg.

2. Tag (Dienstag): Johannesburg – Pretoria
Ankunft in Johannesburg und Empfang durch die Reiseleitung. Informationsgespräch und Übergabe des „Copilot-Informationspaketes“, der Hotelvoucher und des separat gebuchten Fahrzeugs. Fahrt nach Pretoria, der Hauptstadt Südafrikas. Besuchen Sie das Voortrekker Monument oder ruhen Sie sich erst einmal am Swimmingpool Ihres Hotels aus. 60 km. Übernachtung: Standard: Premier Hotel Pretoria Deluxe: Court Classique Hotel

3. Tag (Mittwoch): Pretoria – Kruger National Park
Nach dem Frühstück Fahrt in den berühmten Kruger National Park, Heimat von Elefanten, Büffeln, Nashörnern, Löwen, Leoparden, Giraffen und unzähligen Antilopenarten. Mit dem Mietwagen unternehmen Sie erste Wildbeobachtungsfahrten im Park. 400 km. Übernachtung Standard: Nkambeni Safari Camp (F) Deluxe: Jock Safari Lodge (F, A)

4. Tag (Donnerstag): Kruger National Park – White River
Der Tag steht für eigene Pirschfahrten im Nationalpark zur Verfügung. Am späten Nachmittag fahren Sie zu Ihrem Hotel in White River. 80 km. 2 Übernachtungen
Standard: Pine Lake Inn Hotel (F)
Deluxe: Protea Hotel Winkler (F)

5. Tag (Freitag): Panoramaroute
Am Morgen haben Sie Zeit, eine weitere Pirschfahrt durch den Park zu unternehmen, bevor Sie Ihre Reise entlang der eindrucksvollen Panoramaroute fortsetzen. Unterwegs können Sie den Blyde River Canyon, die Bourke’s Luck Potholes sowie das ehemalige Goldgräberstädtchen Pilgrim’s Rest besuchen und genießen die Aussicht vom „God’s Window“ auf das Lowveld. 160 km.

6. Tag (Samstag): White River – Swasiland
Frühstück und Fahrt via Jeppes Reef über die Grenze in das kleine und unabhängige Königreich Swasiland, bekannt für seine reizvolle Berglandschaft, die farbenfrohen Märkte und die freundliche Bevölkerung. Wir empfehlen den Besuch des traditionellen Matsamo Cultural Village. 320 km. Übernachtung Standard: Lugogo Sun Hotel (F) Deluxe: Hotel Royal Swazi Spa (F)

7. Tag (Sonntag): Swasiland – Zululand
Fahrt in das „Zululand“ in Richtung Hluhluwe Nationalpark, der älteste Tierpark Südafrikas. Der Park ist insbesondere für seine große Population an Breitmaulnashörnern bekannt. Wenn es die Zeit erlaubt, können Sie am Nachmittag noch fakultativ an einer Bootsfahrt, Pirschfahrt oder Wanderung teilnehmen. 430 km. Übernachtung Standard: Emdoneni Lodge (F) Deluxe: Ghost Mountain Inn (F)

8. Tag (Montag): Zululand – Durban
Nach dem Frühstück im Hotel Weiterreise in die indisch geprägte Stadt Durban am Indischen Ozean. Besuchen Sie dort beispielsweise die Ushaka Marine World oder den berühmten indischen Markt. 280 km. Übernachtung Standard: Southern Sun Elangeni&Maharani (F) Deluxe: Hotel Quarters Avondale (F)

9. Tag (Dienstag): Durban
Nach dem Frühstück endet der erste Teil der Selbstfahrer-Rundreise mit der Fahrt zum King Shaka Flughafen in Durban. Rückgabe des Mietwagens und individueller Anschlußaufenthalt oder Rückflug nach Deutschland. Wir empfehlen im Anschluss die Südtour, siehe Unser Tipp. (F)

Reiseverlauf: Südtour

9 Tag (Dienstag): Port Elizabeth – Tsitsikamma Nationalpark
Ankunft in Port Elizabeth, dem Wirtschaftszentrum des Ostkaplandes. Dort erfolgt die Übernahme Ihres separat gebuchten Mietwagens. Fahrt in Richtung Gartenroute zum Tsitsikamma Nationalpark mit seinem alten Baumbestand und den riesigen Yellowwood-Bäumen. Unternehmen Sie dort einen Spaziergang oder wandern Sie zur imposanten Mündung des Storms River Mouth mit der berühmten Hängebrücke. 170 km. Übernachtung Standard: Storms River Rest Camp Deluxe: Tsitsikamma Village Inn

10. Tag (Mittwoch): Tsitsikamma NP – Wilderness
Fahrt entlang der Gartenroute nach Plettenberg Bay, dem mondänen Ferienort der Südafrikaner. Unternehmen Sie einen Spaziergang durch das Städtchen oder entlang der herrlichen Strandbucht, bevor die Reise nach Knysna führt. Erkunden Sie das Städtchen mit seiner hübschen Waterfront oder unternehmen Sie eine Bootsfahrt über die Lagune. 45 km. 2 Übernachtungen in Wilderness. Standard: Dolphin Dunes Hotel (F) Deluxe: Palms Wilderness Hotel (F)

11. Tag (Donnerstag): Wilderness & Mossel Bay
Nutzen Sie heute die Gelegenheit für einen Ausflug nach Mossel Bay und besuchen Sie dort z.B. das Diaz Museum oder den Old Post Office Tree, den Baum, an dem sich einst die Seefahrer Nachrichten in einem Stiefel hinterließen. 120 km

12. Tag (Freitag): Wilderness – Montagu
Fahren Sie heute über den Outeniqua Pass weiter in das Landesinnere nach Oudtshoorn, der Straußenmetropole in der Kleinen Karoo Wüste. Besuchen Sie eine örtliche Straußenfarm und erfahren Sie Wissenswertes über die Zucht und das Leben der interessanten Vögel oder erkunden Sie die berühmten Tropfsteinhöhlen „Cango Caves“, die zu den schönsten und größten Höhlensystemen der Welt zählen. Weiterfahrt nach Montagu über die „Route 62″. 270 km. Übernachtung Standard: Montagu Country (F) Deluxe: Mimosa Lodge, Garden Suite (F)

13. Tag (Samstag): Montagu – Kapstadt
Fahrt ins Weingebiet nach Stellenbosch, einem historischen Universitätsstädtchen mit vielen historischen Gebäuden imkapholländischen Stil. Ein gemütlicher Stadtrundgang bietet sich an. Besuchen Sie eines der bekannten Weingüter der Region und verkosten Sie die hervorragenden Weine bei einer Weinprobe. Weiterfahrt nach Kapstadt. 190 km. 3 Übernachtungen Standard: Cape Town Lodge (F) Deluxe: Protea Hotel Victoria Junction (F)

14. Tag (Sonntag): Kapstadt
Entdecken Sie die Weltmetropole Kapstadt. Fahren Sie z. B. zunächst mit der Seilbahn auf den Tafelberg, besuchen Sie dann das Malaienviertel und den Parlamentsdistrikt oder unternehmen Sie einen ausgedehnten Einkaufsbummel an der Victoria & Alfred Waterfront. (F)

15. Tag (Montag): Kapstadt und Kaphalbinsel
Entdecken Sie bei einer erlebnisreichen Fahrt über die Kaphalbinsel die Vielfalt der Region. Besuchen Sie beispielsweise das Kap der Guten Hoffnung und die Pinguinkolonie am Boulders Beach. (F)

16. Tag (Dienstag): Kapstadt – Deutschland
Am Morgen Frühstück im Hotel. Fahrt zum Flughafen, Abgabe des Mietwagens und Rückflug nach Deutschland oder individueller Anschlussaufenthalt. (F)

Eingeschlossene Leistungen:

Mietwagen-Nordtour:

  • 7 Übernachtungen in den ausgeschriebenen oder gleichwertigen Hotels. Standard: 7x Frühstück (F), Deluxe: 7x Frühstück (F), 1x Abendessen (A)
  • Copilot-Paket mit Info- und Kartenmaterial
  • Reiseführer

Mietwagen-Südtour:

  • 7 Übernachtungen in den ausgeschriebenen oder gleichwertigen Hotels Standard und Deluxe: 7 x Frühstück (F)
  • Copilot-Paket mit Info- und Kartenmaterial
  • Reiseführer

Hinweise:

  • Parkgebühren für den Kruger Nationalpark ca. ZAR 280,- p. P./Tag (Standard) bzw. ZAR 280,- p. P. (Jock Safari Lodge, Deluxe) sind nicht eingeschlossen
  • Naturschutzgebühr Kruger Nationalpark i. H. v. ZAR 204,- p. Erw. /102,- p. Kind und Tag nicht eingeschlossen
  • Die Zwischenflüge vor Ort werden mit einer der folgenden Airlines durchgeführt: BA/Comair, SA, Kulula, Mango, SAA
  • Bitte beachten Sie Punkt 3 und 6 der Allgemeinen Reisebedingungen (bei mir auf Anfrage travelgeorg@gmail.com)